Michaela Kotaskova

Boxen

Geburtsort: Frydek-Mistek (Tschechien)

Geburtsjahr: 1991

Karrierebeginn: 2014

Wie hast du mit mit dem Boxen angefangen?

Ich habe mit dem Boxen während meines Germanistikstudiums begonnen – was als reine Fitnessaktivität mit dem Ziel abzunehmen und Stressabbau begann, wurde zu einer erfolgreichen Wettkampfkarriere und zu der größten Leidenschaft meines Lebens.

Seit wann machst du das?

Olympisches Boxen zwischen 2014 und 2021, Profiboxen seit 2022

Welche Erfolge konntest du im Laufe der Zeit erreichen?

Vierfache österreichische Staatsmeisterin im olympischen Boxen (2017, 2018, 2019, 2021)

Was ist dein großes Ziel?

Europa- und Weltmeisterin im Profiboxen zu werden

Wie wichtig ist ein klares Mindset für dich?

Erfolg beginnt im Kopf. Das richtige Mindset ist genauso wichtig wie die beste körperliche Verfassung und nur wenn man sein Potenzial gezielt und zur richtigen Zeit nutzen kann, bekommt man die gewünschten Ergebnisse. Mentale Stärke entwickelt sich nicht über Nacht, es bedarf langfristiger und kontinuierlicher Arbeit. Man muss wissen, wo man steht und wo man hinwill.

Wie gehst du mit Niederlagen um?

Durch Niederlagen geht natürlich ein Teil unseres eigenen Selbstvertrauens verloren. Man neigt leider oft dazu, sie zu dramatisieren und sich selbst mehr als notwendig fertig zu machen. Ich versuche mich von der unzugänglichen Enttäuschung immer möglichst schnell zu befreien, die Niederlage mit einem gewissen emotionalen Abstand zu betrachten, zu analysieren und aus ihr zu lernen.

Wie treibst du dich selbst zu Bestleistung an?

Ich konzentriere mich am Wettkampftag zu 100% nur mehr auf die Aufgabe, die vor mir liegt. Ich bin mit meiner Aufmerksamkeit noch mehr im Hier und Jetzt. Ich versuche möglichst entspannt zu bleiben und die nötige Leichtigkeit zu haben. Das wichtigste ist: immer cool zu bleiben, nicht zu zweifeln und den Wettkampf zu genießen. Das ist der beste Weg, meine Bestleistung abzurufen!

Was ist dein Lieblingsgeschmack von MIIND?

Traube-Minze